jander basisdaten
 
sie können natürlich auch im internet nach mir suchen, z.B. in der suchmaschine google. basisinformationen über mich habe ich ihnen aber hier schon einmal zusammengestellt.
geburtsdatum/ -ort:
21.01.55 freiburg im breisgau
studium:
1974 - 1984 studium der germanistik, geschichtswissenschaften, soziologie und politikwissenschaft an der freien universität berlin
abschlüsse:
1984 magister artium für germanistik und geschichte 1995 promotion zum dr. phil am fachbereich politische wissenschaft
seit 2001 arbeit als freier autor und journalist in berlin und unterricht in den berlin programmen der new york university (nyu), der stanford university und an der freien universität berlin.
1995 - 2000 wissenschaftlicher mitarbeiter im forschungsverbund sed-staat der fu-berlin; bearbeitung des themas ddr-opposition. redaktionelle zuständigkeit für die zeitschrift des forschungsverbundes. mitarbeit in der lehre des otto-suhr-instituts zu den themen bundesrepublik, ddr, nationalsozialismus und politische theorie. regelmäßige mitarbeit in unterschiedlichen zeitungen und zeitschriften über neuerscheinungen zu den genannten themen.
1990 - 1995 wissenschaftlicher mitarbeiter im bereich gewerkschaftsforschung des zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung an der freien universität berlin (zi 6). vorbereitung und durchführung einer tagung der ötv anläßlich des 50. jahrestages der "wannseekonferenz". 1995 abschluß der dissertation zur geschichte einer initiative der ddr-opposition zur neugründung von gewerkschaften in der ddr.
1989 - 1990 gewerkschaftssekretär in der abteilung bildung beim ötv[heute ver.di]-Hauptvorstand; zuständigkeit für die planung des bildungsprogramms der ötv, entwicklung neuer lehrgangstypen, bearbeitung der stipendienanträge bei der hans-böckler-stiftung, neustrukturierung des gesamten bildungsangebots der ötv
1987 - 1988 praktikum beim wdr; publikation eines buches: ein ausführlich kommentiertes biographisch und werkgeschichtlich orientiertes interview mit dem soziologen und zeithistoriker theo pirker. seit 1987 regelmäßige Mitarbeit in verschiedenen zeitungen und zeitschriften. die meisten artikel erschienen in die tageszeitung (berlin) und in der tagesspiegel (berlin).
1984 - 1986 dozent für die bereiche gesellschaftspolitik und geschichte der gewerkschaftsbewegung an der dgb-bundesschule hattingen.
schulbildung:
1961 - 1973 besuch der volksschule und des gymnasiums in freiburg, münchen, westberlin und heidelberg. abitur in heidelberg